Larcher_Lorenz_Stan_Constantin_Bozner_Symposium_Plastische_Chirurgie_21_01_2019

Bozen, 22. Jänner 2019 – Auf ein intensives Wochenende blickt Lorenz Larcher zurück. Der Chefarzt des landesweiten Dienstes für Plastische Chirurgie hatte zum 9. Bozner Symposium für Plastische Chirurgie in Kongresshotel Eberle gerufen, an dem knapp 60 Spezialisten ihres Fachs aus 10 verschiedenen Nationen teilnahmen. Für die schönste Überraschung des Wochenendes sorgte ein Patient, dessen Fall im vergangenen Jahr diskutiert worden war und der sich nun, 12 Monate später, für die geglückten Eingriffe zur Rettung seines Beins persönlich bedankte.

>

oznor

Brixen, 17. Jänner 2019 – Nun ist die Katze aus dem Sack, der Hase aus dem Zylinder, das Geheimnis gelüftet: Im Rahmen des Brixen Dolomiten Marathon 2019 warten auf alle Laufbegeisterten zwei neue Strecken. Bergläuferinnen und Bergläufer aus aller Welt können am Samstag, 6. Juli 2019 zusätzlich zur 42-km-Distanz zwischen dem Dolomites Ultra Trail (81 km/4728 Höhenmeter) und dem LadiniaTrail (21 km/1760 Höhenmeter) auswählen, die anlässlich des 10. Geburtstags des renommierten Südtiroler Berglauf-Events zum ersten Mal ausgetragen werden. Am Donnerstag stellten die Veranstalter beide Strecken erstmals der Öffentlichkeit vor.

>

Kammerlander_Thomas_WC_Latzfons_2018

Latzfons, 17. Jänner 2019 – Die Vorbereitungen für das sportliche Highlight des Jahres 2019 im Eisacktal laufen auf Hochtouren. Kein Wunder, beginnen die 22. FIL Weltmeisterschaften im Rennrodeln auf Naturbahn in genau zwei Wochen. Vor kurzem haben die umtriebigen Veranstalter um OK-Chef Sepp Oberrauch das Programm des dreitägigen Sportfestes bekannt gegeben, das sich von Donnerstag 31. Jänner bis Sonntag, 3. Februar in Latzfons (sportlich) und Feldthurns (Eröffnungsfeiern und Siegerehrungen) abspielen wird.

>

Larcher_Kompatscher_Hong_Bozner_Symposium_Plastische_Chirurgie

Bozen, 17. Jänner 2019 – Seit mittlerweile acht Jahren gelingt es Lorenz Larcher, Leiter des landesweiten Dienstes für Plastische Chirurgie, weltweite Koryphäen seines Fachs in die Talferstadt zu locken. Das ist auch von Freitag, 18. bis Sonntag, 20. Jänner nicht anders, wenn im Kongresshotel Eberle bereits zum neunten Mal das Bozner Symposium für Plastische Chirurgie stattfindet.

>

Eiskletterer_Psairer_Bauernmeisterschaft_14_01_2018

Rabenstein, 16. Jänner 2019 – Seit fast einem Monat ist der Eisturm Rabenstein für das Publikum geöffnet. Mit großem Erfolg, denn vor allem während der Feiertage rund um Weihnachten und Neujahr nutzten sehr viele Eiskletterer aus dem gesamten Alpenraum die Möglichkeit, im hinteren Passeiertal sicher auf Eis klettern zu können. Nun bereitet man sich in Rabenstein auf die Psairer Bauernmeisterschaft vor, die an diesem Sonntag, 20. Jänner stattfindet. 

>

Roest_Kramer_Pedersen_ISU_European_Speed_Skating_Championships_13_01_2019

Klobenstein, 13. Jänner 2019 – Die Europameisterschaften der Eisschnellläufer an der Arena Ritten sind am Sonntag mit einem Herzschlag-Finale zu Ende gegangen. Im Mehrkampf setzte sich der Niederländer Sven Kramer durch, der mit einem Vorsprung von nicht einmal 0,10 Punkten auf seinen Landsmann Patrick Roest zum zehnten Mal EM-Gold holte. Den Sprint-Vierkampf der Frauen entschied die Nordtirolerin Vanessa Herzog für sich, die mit 151,445 Zählern einen neuen Freiluft-Rekord aufstellte. Für eine neue Outdoor-Bestmarke sorgte auch die Russin Daria Kachanova, die die 1000 Meter in 1.15,21 Minuten bewältigte. Äußerst zufrieden war nach dem letzten Wettkampf der Veranstalter, der nach drei Wettkampftagen mit Genugtuung auf ein gelungenes Sportfest am Ritten zurückblicken konnte.   

>

De_Jong_Antoinette_ISU_European_Speed_Skating_Championships_12_01_2019

Klobenstein, 12. Jänner 2019 – Die Eisschnellläufer aus den Niederlanden haben sich am Samstag am Ritten die ersten beiden Europameistertitel geholt und zugleich auch einen neuen Freiluft-Rekord erzielt. Antoinette de Jong gewann den Mehrkampf der Frauen mit 162,918 Punkten, Kai Verbij hatte im Sprint-Vierkampf mit 139,085 Zählern die Nase vorn. Außerdem erzielten Vanessa Herzog (Österreich) über 500m und der Niederländer Thomas Krol über die 1000m zwei weitere neue Freiluft-Bestmarken, genauso wie die Norwegerin Ragne Wiklund über 1500m in der Altersklasse Junioren. Für Schlagzeilen sorgte Francesca Lollobrigida, die für Italien Bronze im Mehrkampf holte. Am Sonntag werden in Klobenstein zum Abschluss die neuen Champions im Mehrkampf der Männer, bzw. im Sprint-Vierkampf der Frauen gekürt.

>

Verbij_Kai_ISU_Speed_Skating_European_Championships_Collalbo_Klobenstein_11_01_2019

Klobenstein, 11. Jänner 2019 – Die Mehrkampf-Europameisterschaften der Eischnellläufer am Rittner Eisring haben am Freitag mit einem neuen Freiluft-Rekord begonnen. Titelverteidiger und Sprint-Weltmeister Kai Verbij bewältigte die 1000 Meter in 1.08,97 Minuten und blieb damit 29/100 Sekunden unter der fast 13 Jahre alten Bestmarke des US-Amerikaners Shani Davis. Verbij, der auch über 500 Meter die schnellste Zeit (35,23) erzielt hatte, liegt bei Halbzeit in der Gesamtwertung vorne. Bei den Frauen steht im Mehrkampf nach zwei von vier Rennen Antoinette de Jong (Niederlande) vor dem Gewinn des EM-Titels.

>

European_Championships_Ritten_Renon_10_01_2019

Klobenstein, 10. Jänner 2019 – Die besten Eisschnellläufer Europas haben sich in den vergangenen Tagen mit der schnellsten Freiluft-Bahn der Welt vertraut gemacht. Die niederländischen Topstars um Sven Kramer und Ireen Wüst, die starken russischen Athleten und Italiens Medaillenhoffnung Andrea Giovannini drehten auch am Donnerstag auf dem Rittner Oval ihre Runden. Doch mit Training ist ab Freitag, 11. Jänner Schluss, wenn die Europameisterschaften im Mehrkampf und Sprint-Vierkampf beginnen und damit auch die Jagd nach Gold, Silber und Bronze.

>

ESSENT ISU - EUROPEAN SPEED SKATING CHAMPIONSHIPS 2011CHAMPIOSHIP 2011

Klobenstein, 9. Jänner 2019 – Das lange Warten hat ein Ende! Am Freitag werden die Europameisterschaften der Eisschnellläufer im Mehrkampf, bzw. im Sprint-Vierkampf in Klobenstein ab 12.30 Uhr feierlich eröffnet. Danach werden Europas beste Kufenflitzer drei Tage lang um Gold, Silber und Bronze kämpfen. Am Ritten sind Olympiasieger, Olympiamedaillengewinner, Welt- und Europameister am Start, insgesamt haben sich 82 Athletinnen und Athleten aus 13 verschiedenen Nationen für die EM qualifiziert. Die Gastgeber-Nation Italien ist mit acht Eisschnellläufern vertreten, Südtiroler Sportler ist jedoch keiner dabei.

>

Vonn_Lindsey_Training_Reinswald

Bozen/Reinswald, 8. Jänner 2019 – Sie hat Olympiagold gewonnen, hat zu Hause sieben WM-Medaillen hängen, sowie 20 Kristallkugeln stehen und ist mit 82 Weltcupsiegen die erfolgreichste Skirennläuferin aller Zeiten. Doch Lindsey Vonn hat noch nicht genug. Nach einer Knieverletzung, die sich Vonn im November beim Training in Copper Mountain zuzog, bereitete sich die 34-jährige US-Amerikanerin in den vergangenen Tagen in Reinswald auf ihr Comeback vor, das sie an diesem Wochenende in St. Anton am Arlberg geben wird. In der Lobby der „The Panoramic Lodge“ in Reinswald, wo der US-Superstar residierte, sprach Lindsey Vonn ausführlich... 

>

UIAA Ice Climbing World Cup, Rabenstein (Italy), 27.01.2018

Rabenstein, 8. Jänner 2019 – Seit rund zwei Wochen ist der Eisturm Rabenstein für das Publikum geöffnet. Mit großem Erfolg, denn während der Feiertage rund um Weihnachten und Neujahr nutzten sehr viele Eiskletterer aus dem gesamten Alpenraum die Möglichkeit, im hinteren Passeiertal sicher auf Eis klettern zu können. Nun bereitet man sich in Rabenstein auf zwei wichtige Wettkämpfe vor, die seit vielen Jahren mit großem Erfolg durchgeführt werden.

>

WC 2018_Pigneter Patrick 1. WL Latzfons(© Christoph Gruber)

Latzfons, 3. Jänner 2019 – Spitzensportler überlassen nichts dem Zufall. Das ist auch bei den Naturbahnrodlern nicht anders, die einen Monat vor Beginn den Weltmeisterschaften in Latzfons (1. bis 3. Februar) auf der WM-Piste Lahnwiesenbahn im Eisacktal trainiert haben. Dabei schauten sich Patrick Pigneter & Co. die Tücken der rund 900 Meter langen Strecke mit einem durchschnittlichen Gefälle von 12,8 Prozent genauer an. 

>

Filippi_Giovanni_BOclassic_Ladurner_Volkslauf_31_12_2018_900

Bozen, 31. Dezember 2018 – Der Anfang ist gemacht! Giovanni Filippi und Giulia Morelli haben am frühen Montagnachmittag die 15. Ausgabe des BOclassic Ladurner Volkslaufs gewonnen, der zu einem das Laufjahr 2018 abgeschlossen hat, gleichzeitig aber auch den Auftakt für die Top7-Serie 2019 bildete. Insgesamt waren mehr als 630 Athletinnen und Athleten für das Rennen auf dem 1250 Meter lange Kurs im Zentrum von Bozen eingeschrieben, der von den Teilnehmern vier Mal bewältigt werden musste. Im weiteren Verlauf des Nachmittags wurde der 44. Bozner Silvesterlauf mit den topbesetzten Eliterennen abgeschlossen. Hier gewannen der Äthiopier Tamirat Tola und seine Landsfrau Netsanet Gudeta.  

>

www.wisthaler.com - Harald Wisthaler

Innichen, 22. Dezember 2018 – Das zweite Weltcup-Rennen der Skicrosser brachte am Samstag auf der Haunold-Piste in der Dolomitenregion 3 Zinnen zwei neue Sieger hervor. Bei den Männern feierte der Schweizer Joos Berry seinen allerersten Weltcupsieg überhaupt, bei den Frauen gewann Sandra Naeslund aus Schweden. Siegmar Klotz aus Pawigl bei Lana verbesserte sich bei seinem Heimrennen im Vergleich zu Freitag zwar auf den achten Platz, musste nach einem Sturz im Viertelfinale aber mit Verdacht auf eine Beckenverletzung zur Kontrolle ins Krankenhausen von Innichen gebracht werden.

>

www.wisthaler.com - Harald Wisthaler

Innichen, 21. Dezember 2018 – Die Haunold-Piste in der Dolomitenregion 3 Zinnen war am Freitagnachmittag Schauplatz des ersten von insgesamt zwei Weltcuprennen der Skicrosser in Innichen. Der Franzose Jonathan Midol und die Schweizerin Fanny Smith holten sich dabei den Tagessieg. Südtirols Skicross-Ass Siegmar Klotz, zweiter in der Qualifikation am Donnerstag, kam im Viertelfinale zu Sturz und schied aus. Am Ende belegte der 31-Jährige aus Pawigl bei Lana Rang 13. Die Trentinerin Lucrezia Fantelli wurde als beste „Azzurra“ siebte.

>

Smith_Fanny_Ski_Cross_World_Cup_Innichen-San_Candido_20_12_2018

Innichen, 20. Dezember 2018 – Südtirols Skicross-Fans können nach der Qualifikation am Donnerstag von einem großen Erfolg träumen. Mit zwei zweiten Plätzen schürte Siegmar Klotz nämlich die Hoffnung auf den ersten Podest-Platz eines „Azzurro“ beim Weltcup in Innichen. Bestzeit stellte bei den Männern in beiden Läufern der Franzose Bastien Midol auf, bei den Frauen führte an der Schweizerin Fanny Smith kein Weg vorbei.

>

BOclassic_2017_Mosna

Bozen, 20. Dezember 2018 – Jedes für sich ist ein Juwel in der Südtiroler Laufszene. Gemeinsam bilden die sieben Rennen seit 13 Jahren eine erfolgreiche Wettkampfserie, die immer wieder aufs Neue Tausende Athletinnen und Athleten in ihren Bann zieht: Die Rede ist von der Top7-Serie, deren Auftakt in zehn Tagen beim BOclassic Südtirol erfolgt. Der Silvesterlauf in Bozen wird als einziges Event der hochkarätigen Top7-Laufserie noch im alten Kalenderjahr veranstaltet, 2019 stehen schließlich die restlichen sechs Events an.

>

Klotz_Siegmar_World_Cup_Skicross_Innichen-San_Candido_19_12_2018

Innichen, 19. Dezember 2018 – Der Skicross-Weltcup in Innichen hat am Mittwoch mit den ersten Trainingsläufen offiziell begonnen. Die Topathleten wie Olympiasieger Brady Leman und Olympiasiegerin Kelsey Serwa (beide Kanada), der Doppelsieger des Vorjahres Marc Bischofberger (Schweiz), sowie die Titelverteidigerinnen bei den Frauen Heidi Zacher (Deutschland) und die Schwedin Sandra Naeslund erkundeten die 1070 Meter lange Strecke auf der Haunold-Piste mit einer Höhendifferenz von 230 Metern. Auch Siegmar Klotz aus Pawigl bei Lana bestritt bei seinem Heim-Weltcup das erste offizielle Training und war vom Parcours sehr angetan. 

>

Eisturm_Rabenstein_19_12_2018

Rabenstein, 19. Dezember 2018 – Wenn das kein verfrühtes Weihnachtsgeschenk für alle Eiskletterer ist: Der Eisturm Rabenstein öffnet in dieser Saison fünf Tage früher als gewöhnlich. Ab Freitag, 21. Dezember ist eine der größten, künstlichen Eiskletter-Strukturen der Welt für das Publikum zugänglich. Bis Neujahr gibt es am Eisturm im hinteren Passeiertal außerdem mehrere Sonder-Öffnungszeiten.

>

Ski_Cross_World_Cup_Innichen-San_Candido_2017_A

Innichen, 18. Dezember 2018 – Nach dem Weltcup-Auftakt im schweizerischen Arosa blicken die Skicross-Fans jetzt nach Innichen. Auf der Haunold-Piste in der Dolomitenregion 3 Zinnen finden am Freitag, 21. und Samstag, 22. Dezember gleich zwei hochspannende Rennen statt, die auch zur Cross Alps Tour zählen. Die wichtigste internationale Wettkampfserie gastiert bereits zum zehnten Mal in Innichen.

>

Brixen_Dolomiten_Marathon_B_2018

Brixen, 18. Dezember 2018 – Südtirols traditionsreichster Bergmarathon wird zehn Jahre alt! Die Jubiläumsausgabe des Brixen Dolomiten Marathon findet in exakt 200 Tagen am Samstag, 6. Juli 2019 statt. Die Veranstalter um OK-Chef Christian Jocher und Präsident Claudio Zorzi haben sich anlässlich des runden Geburtstags zahlreiche Überraschungen und Besonderheiten einfallen lassen.

>

Slivko_Morozova_Mironova_IBU_Cup_Ridnaun-Ridanna_pursuit_women_16_12_2018

Ridnaun, 16. Dezember 2018 – Der Biathlon IBU Cup in Ridnaun wurde am Sonntag mit dem Verfolgungswettkampf abgeschlossen. Bei der Siegerehrung im Stadion der Südtiroler Biathlon-Hochburg strahlten jene beiden Skijäger vom höchsten Treppchen des Podiums, die bereits tags zuvor nach dem Sprint über den Tagessieg gejubelt hatten: die Russin Anastasiia Morozova und der Norweger Johannes Dale. Das Organisationskomitee um Rennleiter Manuel Volgger zog nach insgesamt sechs perfekt abgewickelten Wettkämpfen zufrieden Bilanz.

>

Andersson_Morozova_Bielkina_IBU_Cup_Ridnaun-Ridanna_sprint_women_15_12_2018

Ridnaun, 15. Dezember 2018 – Der IBU Cup in Ridnaun wurde am Samstag mit den Sprintwettkämpfen fortgesetzt. Bei strahlendem Sonnenschein und klirrender Kälte kletterten mit dem Norweger Johannes Dale und der Russin Anastasiia Morozova zwei Biathleten aufs höchste Treppchen des Siegerpodiums, die dort im Rahmen eines IBU Cups noch nie gestanden waren. Insgesamt waren 230 Biathletinnen und Biathleten in der Südtiroler Biathlon-Hochburg am Start.

>

IBU_Cup_Ridnaun_shooting_range_14_12_2018

Ridnaun, 14. Dezember 2018 – Die zweitwichtigste Wettkampfserie im Biathlon macht in dieser Woche in Südtirol Station. Nach den Staffel-Entscheidungen am Donnerstag wird der IBU Cup in Ridnaun am Samstag mit den Sprint-Wettkämpfen fortgesetzt. Ab 10 Uhr machen die Biathletinnen den Auftakt (7,5 km), um 13 Uhr ist der Start für das Männerrennen (10 km) vorgesehen.

>

Mironova_Kazakevich_Babikov_Shopin_IBU_Cup_Ridnaun_mixed_relay_Russia_13_12_2018

Ridnaun, 13. Dezember 2018 – Der IBU Cup in Ridnaun hat am Donnerstag mit der Single-Mixed- und der Mixed-Staffel begonnen. Beide Wettkämpfe entschieden die Biathletinnen und Biathleten aus Russland für sich. Für Aufsehen sorgte in der Südtiroler Biathlon-Hochburg auch der zweite Platz von Olympiasiegerin Laura Dahlmeier (Deutschland) in der Single-Mixed-Staffel an der Seite von Roman Rees.

>

WC 2018_Pfattner Alexandra (© Christoph Gruber)

Latzfons, 12. Dezember 2018 – Die Elite der Naturbahnrodler startet an diesem Wochenende in Kühtai (Nordtirol) in die Weltcupsaison 2018/19. Der Auftakt erfolgt exakt 50 Tage vor Beginn der 22. FIL-Weltmeisterschaften in Latzfons, dem absoluten Höhepunkt des kommenden Winters bei den Naturbahnrodlern. In der Südtiroler Hochburg werden die Titelkämpfe vom 31. Jänner bis zum 3. Februar 2019 ausgetragen.

>

R04A3471

Bozen/Klobenstein, 12. Dezember 2018 – Derzeit dreht sich am Ritten alles um die Eisschnelllauf-EM, die vom 11. bis zum 13. Jänner 2019 über die Bühne gehen wird. Im Hintergrund wird aber bereits eifrig ein zweites sportliches Groß-Event vorbereitet: Am 15. und 16. Februar – also in gut zwei Monaten – findet auf dem Südtiroler Hochplateau bereits zum dritten Mal die European Pond Hockey Championship statt.

>

IBU_Cup_Ridnaun_12_12_2018

Ridnaun, 12. Dezember 2018 – Ridnaun ist bereit für den IBU Cup 2018/19. Von Donnerstag bis Sonntag werden in der Südtiroler Biathlon-Hochburg insgesamt sechs Wettkämpfe in der zweithöchsten Serie der Biathleten ausgetragen. Zum Auftakt stehen die Single-Mixed-Staffel und die Mixed-Staffel auf dem Programm. Und der erste Wettkampf hat es gleich in sich, denn mit Laura Dahlmeier ist die derzeit wohl erfolgreichste Biathletin der Welt in Ridnaun am Start.   

>

Traininig_Arena_Ritten_Speedskating_B_2018

Klobenstein, 12. Dezember 2018 – Kaum ist in Klobenstein die wahrscheinlich schnellste Freiluftbahn der Welt wieder in Betrieb, geben sich die Topstars der internationalen Eisschnelllauf-Szene in Südtirol ein Stelldichein. In den vergangenen Tagen haben unter anderem das niederländische Team Jumbo Schaatsen, sowie die Nationalteams von Russland und Norwegen auf dem Hochplateau trainiert. Einen Monat vor der Mehrkampf-EM (11. bis 13. Jänner 2019), die zum dritten Mal am Ritten stattfinden wird, konnte sich die Elite von den exzellenten Eisverhältnissen überzeugen können.

>

Skicross_World_Cup_Innichen_San_Candido_2018

Innichen/Bozen, 10. Dezember 2018 – Am heutigen Montag hat der Internationale Skiverband (FIS) in Innichen die traditionelle Schneekontrolle durchgeführt. Renndirektor JP Baralo und sein Assistent Christian Crétier erteilten der Südtiroler Weltcup-Etappe am Freitag, 21. und Samstag, 22. Dezember auf der Haunold Piste in der Dolomitenregion 3 Zinnen grünes Licht.

>

Palzer_Anton_finish_SDZAR_2018

Sexten, 10. Dezember 2018 – Nach dem Südtirol Drei Zinnen Alpine Run ist vor dem Südtirol Drei Zinnen Alpine Run. Diese Aussage trifft in diesem Jahr mehr denn je zu, denn kaum war die 21. Ausgabe des Südtiroler Berglauf-Klassikers im Dolomiten UNESCO Welterbe Geschichte, wurden bereits die Anmeldungen für die 22. Auflage am Samstag, 14. September 2019 freigeschaltet. Mit großem Erfolg, denn Stand heute haben sich bereits über 140 Athletinnen und Athleten für den 17,5 Kilometer langen Lauf mit 1350 Höhenmetern angemeldet. 

>

Kiss_Tamas_KK_Neumarkt_900

Szeged/Bozen, 8. Dezember 2018 – Südtirols Kegelmeister ist am Samstag in der „Königsklasse“ im Achtelfinale ausgeschieden. Nach dem 5:3-Sieg im Hinspiel vor zwei Wochen setzte es für die KK Neumarkt in Ungarn eine 2:6-Niederlage gegen Szegedi TE (3620:3751 Kegel).  

>

Biathlon_IBU_Cup_Ridnaun_Ridanna

Ridnaun, 6. Dezember 2018 – Vor wenigen Tagen hat der IBU Cup 2018/19 im schwedischen Idre begonnen. In der kommenden Woche schlägt die zweithöchste Wettkampfserie der Internationalen Biathlon Union in Ridnaun ihre Zelte auf. Nicht weniger als 539 Biathletinnen und Biathleten, sowie Offizielle aus 42 Nationen haben sich für die insgesamt sechs Rennen im Südtiroler EM-Ort eingeschrieben. Los geht’s am Donnerstag, 13. Dezember mit einer Single-Mixed-Staffel (10 Uhr), sowie einer Mixed-Staffel (12.30 Uhr).  

>

Egger_Armin_KK_Neumarkt_in_Aktion_2018_900

Bozen, 6. Dezember 2018 – Südtirols Kegelmeister ist an diesem Samstag, 8. Dezember in der „Königsklasse“ im Einsatz. Die Unterlandler reisen nach Szeged, wo sie ab 13 Uhr das Achtelfinal-Rückspiel gegen den ungarischen Topklub bestreiten. Das Hinspiel hatte die KK Neumarkt vor rund zwei Wochen in Leifers mit 5:3 gewonnen.



>

PSP_9707

Innichen/Bozen, 4. Dezember 2018 – Die Avantgarde in Sachen Schneeproduktion, Pistenpräparierung und Streckenbau arbeiten im Rahmen des Skicross Weltcups und der Cross Alps Tour in Innichen Hand in Hand. Alle in den Prozess involvierten Unternehmen haben eines gemeinsam: Sie kommen aus Südtirol. Die Rennen auf der Haunold Piste in der Dolomitenregion 3 Zinnen können deshalb getrost als „made in Südtirol“ bezeichnet werden und verdienen sich dieses prestigereiche Gütesiegel allemal.

>

Fugger_Sterzing_Damen_2018_19_900

Bozen, 3. Dezember 2018 – In der vergangenen Woche wurde in der Südtiroler Sportkegelmeisterschaft der 11. Spieltag ausgetragen. Damit ist die Hinrunde der Meisterschaft 2018/19 Geschichte.

>

Presentazione_Vorstellung_Giro_delle_Dolomiti_28_11_2018

Bozen, 28. November 2018 – Ein auf 600 Teilnehmer pro Tag limitiertes Starterfeld, vergünstigte Einschreibegebühren für alle Radlerinnen und Radler aus dem Dolomitengebiet, vereinfachte Einschreibemodalitäten und mobile Frauentoiletten entlang der Strecke: Das sind nur vier einer Vielzahl weiterer Neuerungen, die die 43. Ausgabe des Giro delle Dolomiti charakterisieren. Die Rundfahrt, bei der die Teilnehmer eine Woche lang „Südtirol tanken“, findet 2019 vom 21. bis 27. Juli statt. OK-Chef Simon Kofler und Vize-Präsident Luca Gransinigh stellten das Event und die sechs Etappen am Mittwoch in der Handelskammer in Bozen im Beisein zahlreicher Persönlichkeiten vor.

>

ASKC St. Georgen 2018 im Trainer_900

Bozen, 26. November 2018 – Die Hinrunde der Südtiroler Sportkegelmeisterschaft neigt sich langsam aber sicher dem Ende zu. In der vergangenen Woche wurde der 10. und somit vorletzte Spieltag der „Herbstserie“ ausgetragen. 



>

KK_Neumarkt_CL_Szeged_24_11_2018_900

Bozen, 24. November 2018 – Die KK Neumarkt hat am Samstagnachmittag das Achtelfinal-Hinspiel in der Champions League gegen Szegedi TE mit 5:3 für sich entschieden. Nach einer hochklassigen und spannenden Partie setzten sich die Unterlandler mit nur fünf Kegeln Vorsprung gegen den ungarischen Top-Klub durch. Damit hat sich Südtirols Kegelmeister eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel in zwei Wochen geschaffen.

>

OC_Team_Ritten_Renon_22_11_2018

Klobenstein, 22. November 2018 – Die wichtigste Voraussetzung in der Arena Ritten ist geschaffen: Seit ein paar Tagen ist die schnelle Freiluftbahn auf dem Südtiroler Hochplateau mit einer wenige Zentimeter dicken Eisschicht überzogen. Mit dem Publikumslauf am Sonntag, 25. November wird eine spannende Eisschnelllauf-Saison 2018/19 eingeläutet. Eine Saison, die vom 11. bis 13. Jänner 2019 in der Mehrkampf-EM ihren Höhepunkt hat.

>

KK_Neumarkt_2018_19_Weltpokal_Zapresic_kl

Bozen, 22. November 2018 – Vor eineinhalb Monaten hat die KK Neumarkt beim Weltpokal im kroatischen Zapresic Südtiroler Sportgeschichte geschrieben. Der Landesmeister belegte beim renommierten Klub-Wettbewerb als erster Südtiroler Verein den dritten Platz. Nun wollen die Unterlandler auch in der bevorstehenden Champions League für Furore sorgen. Leicht wird dieses Unterfangen aber nicht.  

>

www.wisthaler.com - Harald Wisthaler

Innichen/Bozen, 20. November 2018 – In exakt vier Wochen schlagen die besten Skicrosser der Welt ihre Zelte wieder in Südtirol auf. Am Haunold in der Dolomitenregion Drei Zinnen tragen die „Gladiatoren des Skisports“ am Freitag, 21. und Samstag, 22. Dezember die letzten beiden Weltcuprennen vor Weihnachten aus. Damit bei der bereits 10. Ausgabe des Audi FIS Skicross Weltcups in Innichen wie gewohnt alles wie am Schnürchen klappt, arbeiten OK-Chef Helmuth Senfter und seine vielen Helferinnen und Helfer bereits fieberhaft an den Vorbereitungen.

>

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Bozen, 19. November 2018 – Die Südtiroler Sportkegelmeisterschaft wurde in der vergangenen Woche mit der 9. Hinrunde fortgesetzt. Dabei erwischten die Kegler aus dem Sarntal einen Sahnetag.

>

Kinzner_Goss_Bettin_Gagliardi_Thaler_Top7_17_11_2018

Neumarkt, 17. November 2018 – Die Top7-Laufserie 2018 ist seit Samstagabend definitiv Geschichte. Im Haus Unterland wurden im Rahmen der traditionellen Abschlussfeier die Gesamtsieger prämiert. Bei den Männern setzte sich der Bozner Gianmarco Bazzoni (Athletic Club 96 Alperia) durch, bei den Frauen hatte die Trentinerin Loretta Bettin (Atletica Paratico) die Nase vorn. Neben den beiden Gesamtsiegern nahmen 40 Athletinnen und Athleten an allen sieben Rennen der beliebten Südtiroler Laufserie teil, 84 Laufsportler bestritten mindestens fünf Laufveranstaltungen.  

>

IBU Open European championships biathlon, relay mixed, Ridnaun (ITA)

Ridnaun, 13. November 2018 – Der Countdown läuft! In exakt 30 Tagen fällt beim IBU Cup in Ridnaun der Startschuss zu den ersten beiden Wettkämpfen. Am Donnerstag, 13. Dezember finden in der Südtiroler Biathlon-Hochburg eine Single-Mixed-Staffel (10 Uhr) und eine Mixed-Staffel (12.30 Uhr) statt. Insgesamt werden sechs Wettkämpfe im Rahmen der zweitwichtigsten internationalen Serie in Ridnaun durchgeführt.  

>

ASKC_Passeier_I_2018_2019_kl

Bozen, 12. November 2018 – In der vergangenen Woche wurde die Südtiroler Sportkegelmeisterschaft mit der 8. Hinrunde fortgesetzt. Dabei wussten die Kegler aus Passeier und Fugger Sterzings Kapitän Reinhard Gruber vollauf zu überzeugen.

>

Schlanders_Herren_I_2018_2019

Bozen, 6. November 2018 – Die Südtiroler Sportkegelmeisterschaft wurde in der vergangenen Woche mit dem siebten Spieltag fortgesetzt. Für die Schlagzeilen sorgte dieses Mal ein Zweitligist aus dem Vinschgau.

>

Fugger_Sterzing_Herren_29_10_2018_900

Bozen, 29. Oktober 2018 – Die Hälfte der Hinrunde ist in der Südtiroler Sportkegelmeisterschaft Geschichte. In der vergangenen Woche wurde bereits der sechste Spieltag ausgetragen. Dabei zeigte sich Neumarkts Tamas Kiss neuerlich in Rekordlaune.  

>

Suedstern_Health_and_Science_Forum_Suedtirol_26_10_2018

Bozen, 27. Oktober 2018 – Einmal im Jahr treffen sich Südtirols Mediziner und Biologen, um sich ausführlich über Neues aus der Forschung auszutauschen, um die Kollegen am eigenen Berufsalltag teilhaben zu lassen, um Erfahrungen weiterzugeben. So war es auch heuer bei der 6. Ausgabe des Südstern Health and Science Forum Südtirol, das am Freitag an der Claudiana abgehalten wurde. Sechs hochkarätige, spannende und zum Teil auch sehr persönliche Vorträge von renommierten Südtiroler Ärzten und Biologen und die traditionsmäßige Podiumsdiskussion begeisterten die mehr als 200 anwesenden Personen auf der ganzen Ebene.

>

UIAA Ice Climbing World Cup, Rabenstein (Italy), 26.01.2018

Bozen/Rabenstein, 24. Oktober 2018 – In 100 Tagen ist es wieder soweit: Vom 1. bis zum 3. Februar 2019 gastieren die weltbesten Eisakrobaten in Rabenstein im hinteren Passeiertal. Dann kämpft die internationale Weltelite mit amtierenden Welt- und Europameistern um den Tagessieg und um wertvolle Zähler für die Gesamtwertung. Rabenstein ist aus dem Weltcup-Kalender längst nicht mehr wegzudenken, handelt es sich doch bereits um die 7. Ausgabe des renommierten Events.

>

Kiss_Tamas_KK_Neumarkt_2018_2019_900

Bozen, 22. Oktober 2018 – Die Südtiroler Sportkegelmeisterschaft wurde in der vergangenen Woche mit dem fünften Spieltag fortgesetzt. Dabei wurden gleich drei neue Bahnrekorde erzielt.

>

Eckl_Rungger_Bolzano_Bozen_City_Trail_21_10_2018

Bozen, 21. Oktober 2018 – Hannes Rungger und Angelika Eckl haben am Sonntag die Erstausgabe des Bozen City Trail für sich entschieden. Der Sarner blieb bei seinem Triumph auf der 31 Kilometer langen Strecke mit 800 Höhenmetern knapp über der 2-Stunden-Grenze, während Eckl ein spannendes Duell gegen Irene Senfter für sich entschied. Insgesamt nahmen fast 200 Athletinnen und Athleten bei herrlichem Herbstwetter mit äußerst milden Temperaturen und strahlendem Sonnenschein eine der drei Strecken – zur Auswahl stand auch der Bozen City Run (16 km) und der nicht-wettkampfmäßige Bozen City Enjoy (6 km) – in Angriff. 

>

Hofer_Sabine_Baggia_Bruno_Agefactor_Run_20_10_2018

Bozen, 20. Oktober 2018 – Die Sieger der zweiten Ausgabe des Agefactor Run in Branzoll heißen Bruno Baggia und Sabine Hofer. Der 84-jährige Trentiner aus dem Nonstal und die 57 Jahre alte Salzburgerin waren auf der 10 Kilometer langen Strecke zwar nicht die schnellsten Teilnehmer. Doch beim Agefactor Run wird die Nettolaufzeit mit einem dem Alter entsprechenden Faktor multipliziert, was dem Wettkampf besonders viel Spannung verleiht. Die schnellste Laufzeit erzielten im Süden von Bozen der Schleiser Matthias Agethle vom Sportler Team (33.57 Minuten), bzw. Loretta Bettin (37.35/Atletica Paratico) aus dem Trentino.  

>

Spinell_Kelderer_Abrate_Agosti_Bozen_Bolzano_City_Trail_18_10_2018_C

Bozen, 18. Oktober 2018 – Das lange Warten auf die Südtiroler Laufneuheit des Jahres 2018 hat ein Ende! Am Sonntag, 21. Oktober fällt um 9 Uhr der Startschuss zur allerersten Ausgabe des Bozen City Trail mit seinen drei Distanzen über 31, 16 und 6 Kilometer. Die Veranstalter vom Verkehrsamt Bozen, dem SC Neugries und des Ökoinstituts Südtirol blicken ihrem Event voller Vorfreude entgegen. Geht es nach den Organisatoren, kann die internationale Lauf-Party in der Talferstadt mit Teilnehmern aus Deutschland, Spanien, Kroatien und natürlich Gastgeberland Italien beginnen.

>

Fugger_Sterzing_Damen_2018_19_900

Bozen, 15. Oktober 2018 – Die Südtiroler Sportkegelmeisterschaft wurde in der vergangenen Woche mit dem vierten Spieltag fortgesetzt. In der höchsten Liga der Frauen (A-Klasse) kam es zum Gipfeltreffen zwischen den punktegleichen Tabellenführern Villnöß und Fugger Sterzing.

>

Partenza_Start_Agefactor_Run_900

Bozen, 11. Oktober 2018 – Mit einem Paukenschlag klingt die Top7-Laufserie in eineinhalb Wochen aus. Es handelt sich um den Agefactor Run, der am Samstag, 20. Oktober über die Bühne gehen wird. Bei der zweiten Ausgabe des Laufs mit Start und Ziel in Branzoll wird die Nettolaufzeit eines jeden Teilnehmers mit einem dem Alter entsprechenden Faktor multipliziert. Der Sieger muss also nicht unbedingt der Läufer mit der schnellsten Nettozeit sein – so wie im vergangenen Jahr, als der 83-jährige Bruno Baggia den Sieg davontrug. Die schnellste Laufzeit hatte 2017 Khalid Jbari in 31.35 Minuten erzielt.

>

Algund_kl

Bozen, 8. Oktober 2018 – Die Südtiroler Sportkegelmeisterschaft wurde in der vergangenen Woche mit dem dritten Spieltag fortgesetzt. Dabei hat Aufsteiger Algund den ersten Sieg in der A1-Klasse feiern können.

>

KK_Neumarkt_Weltpokal_Zapresic_Rang_3

Bozen, 6. Oktober 2018 – Der 6. Oktober 2018 geht in die Annalen der Südtiroler Sportgeschichte ein. Die KK Neumarkt belegte am Samstag beim Weltpokal im kroatischen Zapresic den dritten Platz – dank eines 6:2-Erfolges gegen den slowakischen Klub Podbrezova. Es ist das beste Ergebnis, das jemals von einer heimischen Kegelmannschaft im Rahmen dieses prestigeträchtigen Team-Wettbewerbs der diversen Landesmeister erzielt wurde.

>

Rungger_Hannes_2018

Bozen, 3. Oktober 2018 – In zweieinhalb Wochen feiert der Bozen City Trail am Sonntag, 21. Oktober seine Premiere. Die Veranstalter vom Verkehrsamt Bozen, dem SC Neugries und des Ökoinstituts Südtirol können bereits die ersten Topläufer ankündigen. Es handelt sich um den Sarner Langstrecken-Spezialisten Hannes Rungger, den Pfalzner Ausnahme-Athleten Hermann Achmüller und den Bozner Lokalmatador Gianmarco Bazzoni.    

>

Suedstern_Health_and_Science_Forum_Suedtirol_Alto_Adige_2017

Bozen, 3. Oktober 2018 – Es hat mittlerweile Tradition: Am letzten Freitag im Oktober findet ein hochkarätiger Kongress statt, auf den sich Südtiroler Mediziner und Naturwissenschaftler schon viele Wochen vorher freuen. Das dürfte auch in diesem Jahr bei der mittlerweile sechsten Ausgabe des Südstern Health and Science Forum Südtirol nicht anders sein. Die hochkarätigen Redner referieren am Freitag, 26. Oktober ab 14 Uhr – allerdings nicht mehr an der EURAC, sondern an der Claudiana in Bozen.

>

dav

Bozen, 1. Oktober 2018 – Die Südtiroler Sportkegelmeisterschaft wurde in der vergangenen Woche mit dem zweiten Spieltag fortgesetzt. Dabei gab es in der höchsten Liga der Männer gleich zwei Partien, die an Spannung nicht zu überbieten waren.

>

Villnöß_Damen_1_2018_19

Bozen, 24. September 2018 – In der vergangenen Woche wurde der erste Spieltag der Südtiroler Sportkegelmeisterschaft ausgetragen. Titelverteidiger Neumarkt war gleich zwei Mal im Einsatz und verließ die Bahn genauso oft als Sieger. Wichtige Punkte holten die Unterlandler dabei im direkten Duell mit dem Vorjahreszweiten Fugger Sterzing, das Neumarkt auswärts 7:1 gewann.

>

Reiterer_Rungger_Bazzoni_Prugg__Soltn_Berghalbmarathon_maratonina_23_09_2018

Jenesien/Bozen, 23. September 2018 – Die Top7-Laufserie 2018 wurde am heutigen Sonntag mit der sechsten und vorletzten Etappe, dem Soltn Berghalbmarathon, fortgesetzt. Bei herrlichem Spätsommerwetter und idealen Lauftemperaturen setzten sich auf dem 21,1 Kilometer langen Kurs Hannes Rungger und Kathrin Hanspeter durch. Beim neu eingeführten SoltnRun über 10 Kilometer hatten hingegen Alex Holtz aus Meran und Natalie Andersag (Kardaun) die Nase vorn. Insgesamt genossen an die 300 Laufsportlerinnen und -sportler den Tag am Tschögglberg.

>

ESSENT ISU - EUROPEAN SPEED SKATING CHAMPIONSHIPS 2011CHAMPIOSHIP 2011

Klobenstein, 19. September 2018 – In 115 Tagen fällt in Klobenstein der Startschuss zur Mehrkampf-Europameisterschaft der olympischen Sportart Eisschnelllauf. Vor kurzem ist der Online-Ticketverkauf für die Titelkämpfe in der Arena Ritten gestartet. Karten für das sportliche Großevent können in den nächsten Wochen direkt auf der offiziellen Webseite https://ec2019.ritten.comonline gekauft werden.

>

Palzer_Anton_SDZAR_2018_A

Sexten, 15. September 2018 – Anton Palzer (Ramsau/Berchtesgaden) und Michelle Maier (Bad Aibling) sind die Sieger des Südtirol Drei Zinnen Alpine Run 2018. Damit stand die 21. Ausgabe des Südtiroler Berglauf-Klassikers am Samstag im Dolomiten UNESCO Welterbe ganz im Zeichen der Athleten aus Bayern. Maier sorgte mit einer Siegerzeit von 1:42.34 Stunden zudem nicht nur für einen neuen Streckenrekord in Sexten – es handelte sich in der 20-jährigen Geschichte des Südtirol Drei Zinnen Alpine Run auch um den ersten Triumph einer deutschen Bergläuferin.

>

Suedtirol_Drei_Zinnen_Alpine_Run_D

Sexten, 13. September 2018 – In Sexten ist alles angerichtet für das Südtiroler Berglauf-Spektakel schlechthin: An diesem Samstag, 15. September fällt um 10 Uhr der Startschuss zur 21. Ausgabe des Südtirol Drei Zinnen Alpine Run. 1000 Bergläuferinnen und -läufer sind wieder mit dabei, wenn es im Dolomiten UNESCO Welterbe auf einer Strecke von 17,5 Kilometern mit 1350 Höhenmetern vom Haus Sexten hinauf zum Ziel bei der Drei Zinnen Hütte geht.

>

BOrunning

Bozen, 12. September 2018 – Es ist die Lauf-Neuheit des Jahres 2018: Die Rede ist vom Bozen City Trail, der am Sonntag, 21. Oktober zum ersten Mal stattfinden wird. Die Vorfreude auf das Trail-Event ist riesengroß. Vor allem bei den Veranstaltern von Verkehrsamt Bozen, SC Neugries und Ökoinstitut Südtirol, die beim Debüt alles daransetzen werden, einen möglichst perfekten Wettkampf auf die Beine zu stellen.

>

Perkmann_Hannes_SDZAR_2016_Wisthaler

Sexten, 11. September 2018 – Wenige Tage vor dem Startschuss zum 21. Südtirol Drei Zinnen Alpine Run in Sexten haben sich zwei weitere Topathleten für den Berglauf-Klassiker angemeldet. An diesem Samstag, 15. September sind Hannes Perkmann (Sarntal) und Elena Casaro (Toblach) mit von der Partie. Der Berglauf im Dolomiten UNESCO Welterbe wird mit insgesamt 1000 Teilnehmern aus bis dato 23 verschiedenen Nationen einmal mehr ausverkauft sein.    

>

Eroica_Dolomiti_2018_H

Innichen, 9. September 2018 – Die „echten“ Helden des Radsports gastierten an diesem Wochenende in Innichen. Im Rahmen der Eroica, dem internationalen Vintage-Radsport-Event schlechthin, erkundeten 130 Radsportler aus allen Teilen der Welt auf ihren mindestens 30 Jahre alten Fahrrädern, gekleidet in den Trikots längst vergessener Marken und Teams, die phantastische Bergwelt des Dolomiten UNESCO Welterbes und zelebrierten dabei den Geist, der die Eroica ausmacht: Sport, Geschichte, Genuss und Kultur.

>

Soltn_Berghalbmarathon_maratonina_2018_A

Jenesien/Bozen, 6. September 2018 – Nicht nur der diesjährige Sommer biegt auf die Zielgeraden ein, auch die Top7-Laufserie 2018 neigt sich langsam aber sicher dem Ende zu. Der 18. Soltn Berghalbmarathon ist der vorletzte Höhepunkt der Saison und lockt am Sonntag, 23. September wiederum eine Heerschar von begeisterten Läuferinnen und Läufern nach Jenesien. Mit dem 10 Kilometer langen SoltnRun führen die Veranstalter von den Soltnflitzern eine neue Strecke ein. Sie soll jene Athleten ansprechen, die sich (noch) nicht an die Halbmarathon-Distanz mit ihren etwas mehr als 500 Höhenmetern heranwagen.   

>

Confortola_Antonella_SDZAR_winner_2015_2008_2007

Sexten, 5. September 2018 – Der 21. Südtirol Drei Zinnen Alpine Run in Sexten findet in exakt zehn Tagen am Samstag, 15. September statt. Bei den bisherigen 20 Ausgaben des Berglaufs im Dolomiten UNESCO Welterbe haben die Athletinnen und Athleten aus Italien den Ton angegeben. Mit 14 Erfolgen führen die „Azzurre“ und „Azzurri“ die Nationenwertung deutlich an. 

>

www.wisthaler.com - Harald Wisthaler

Bozen, 4. September 2018 – Nach dem Südtirol Ultra Skyrace ist vor dem Südtirol Ultra Skyrace. Kaum ist die 6. Ausgabe des Extremberglaufs entlang der Hufeisentour in den Sarntaler Alpen erfolgreich abgeschlossen, wird bereits die 7. Ausgabe mit viel Herzblut und Elan geplant. 2019 findet das renommierte Südtiroler Sportevent vom 26. bis 28. Juli statt. Seit einigen Tagen können sich alle Interessierten dafür anmelden.  

>

Cagnati_Luca_SDZAR_2016

Sexten, 30. August 2018 – Der Südtirol Drei Zinnen Alpine Run 2018 rückt näher und näher. Die 21. Ausgabe des renommierten Berglaufs im Dolomiten UNESCO Welterbe findet in etwas mehr als zwei Wochen, am Samstag, 15. September statt. Mit Luca Cagnati aus Belluno hat ein weiterer starker Athlet seine Teilnahme auf der 17,5 Kilometer langen Strecke mit 1350 Höhenmetern angekündigt. Bei den Frauen will Victoria Kreuzer aus der Schweiz nach dem Tagessieg greifen. Insgesamt werden 1000 Läuferinnen und Läufer aus aller Welt in Sexten erwartet.   

>

Eroica_Dolomiti_A_2017

Innichen, 29. August 2018 – Das Vintage-Radsport-Event schlechthin, die Eroica, kehrt am Samstag, 8. September nach Südtirol zurück. Von Innichen aus erkunden die Radsportler auf ihren mindestens 30 Jahre alten Fahrrädern, gekleidet in den Trikots längst vergessener Marken und Teams, die phantastische Bergwelt des Dolomiten UNESCO Welterbes. Dabei kommen nicht nur die Teilnehmer voll auf ihre Kosten: Auch den Zuschauern wird in der Ferienregion Drei Zinnen sehr viel geboten.    

>

Hanspeter_Casaro_Pircher_3_4_Halbmarathon_mezza_maratona_18_08_2018

Bruneck/Sand in Taufers, 18. August 2018 – Bei hochsommerlichem Wetter ging am späten Samstagnachmittag der „Erdäpfellauf“ von Bruneck nach Sand in Taufers über die Bühne. Auf der 17,6 Kilometer langen Distanz setzten sich der „Azzurro“ Najibe Marco Salami und die Toblacherin Elena Casaro durch. Die 20. Ausgabe des Raiffeisen ¾ Halbmarathon wartete mit einem neuen Streckenrekord auf: Sieger Salami erreichte das Ziel nach 55.47 Minuten und war damit eine Sekunde schneller als Said Boudalia im Jahr 2009. Am renommierten Laufevent im Pustertal, das mit einer Gedenkminute für die Opfer des Einsturzes der Morandi-Brücke in Genua begann, nahmen mehr als 800 Laufbegeisterte teil.

>

Rausch_Spoegler__GP_Penser_Joch_Passo_Pennes_18_08_2018

Sarnthein, 18. August 2018 – Die Sieger des Großen Preis Penser Joch 2018 heißen Michael Spögler und Christina Rausch. Der Sarner Rad-Klassiker, der zum Südtirol.Berg.Cup zählt, ging am Samstag bei heißem Sommerwetter über die Bühne. 90 Teilnehmer nahmen das Aufstiegsrennen von Sarnthein hinauf auf den 2211 Meter hoch gelegenen Passübergang mit einer Streckenlänge von 26 Kilometern mit 1190 Höhenmetern in Angriff. 

>

IBU Open European championships biathlon, individual men, Ridnaun (ITA)

Ridnaun, 16. August 2018 – Die Internationale Biathlon Union (IBU) hat vor kurzem den Wettkampfkalender 2018/19 abgesegnet. Damit steht nun auch der Termin für den IBU Cup in Ridnaun definitiv fest. Die zweithöchste Wettkampfserie wird ihre Zelte vom 10. bis zum 16. Dezember in Südtirol aufschlagen. Auch das Programm wurde mittlerweile endgültig bestätigt: In Ridnaun finden demnach eine Mixed- und eine Single-Mixed-Staffel, zwei Sprints und zwei Verfolgungswettkämpfe statt.

>

Arena_Ritten_Renon_09_08_2018

Klobenstein, 9. August 2018 – Wer derzeit an der Arena Ritten vorbeifährt oder geht, der erblickt dort eine Baustelle. Die Sportanlage in Klobenstein am Ritten wird umgebaut. Nachhaltige Umbauarbeiten, von denen die Mehrkampf-Europameisterschaften der Eisschnellläufer profitieren, die gleichzeitig aber der Infrastruktur selbst, sowie allen Sportlerinnen und Sportlern zu Gute kommen werden. Die EM in der olympischen Sportart Eisschnelllauf geht vom 11. bis zum 13. Jänner 2019 auf dem Südtiroler Hochplateau über die Bühne.

>

Eroica_Dolomiti_2017_A

Innichen, 9. August 2018 – Radsportliebhaber aus aller Welt freuen sich seit Wochen auf den Samstag, 8. September. Denn in einem Monat kehrt die Eroica Dolomiti nach Innichen zurück. Bereits im vergangenen Jahr hatten sich die Teilnehmer auf mindestens 30 Jahre alten Fahrrädern, gekleidet in historischen Trikots längst vergessener Marken und Teams, die weißen Schotterstraßen im Herzen des Dolomiten UNESCO Welterbes hinaufgekämpft. Um so an die glorreichen Zeiten des Radsports anzuknüpfen, als die Radfahrer noch als wahre Helden galten. Ganz nach dem Motto: Zurück zum Ursprung.

>

Dlugosz_Andrzej_SDZAR_2015_winner

Sexten, 7. August 2018 – Der Südtirol Drei Zinnen Alpine Run 2018 findet am Samstag, 15. September statt. Einen guten Monat vor dem Startschuss zur 21. Ausgabe kündigen sich bereits die ersten Hochkaräter an, was das Teilnehmerfeld angeht. Mit Andrzej Dlugosz aus Polen ist der Sieger von 2015 mit von der Partie.

>

Linardi_Perkmann_Hofer_Raich_05_08_2018

Moos in Passeier, 5. August 2018 – Der Sarner Hannes Perkmann und Petra Pircher aus Laas haben am Sonntag den Berglauf von Pfelders hinauf zur Stettiner Hütte für sich entschieden. Damit gelang beiden Athleten die erfolgreiche Titelverteidigung, denn sie hatten sich auch vor einem Jahr gegen die starke Konkurrenz durchgesetzt. Allerdings waren die Siegerzeiten dieses Mal aufgrund der hochsommerlichen Temperaturen deutlich langsamer: Perkmann gewann in 1:01.53 Stunden, Pircher in 1:16.40.

>

34halbmarathon-top7-print

Bruneck/Sand in Taufers, 2. August 2018 – Mit Riesenschritten nähert sich einer der Höhepunkte des Laufsommers 2018. Es ist der „Erdäpfellauf“, der in knapp zwei Wochen am Samstag, 18. August bereits zum 20. Mal ausgetragen wird. OK-Chef Franz Hofer und sein Team haben sich für die Jubiläumsausgabe Einiges einfallen lassen. Bei der Streckenführung halten sie indessen an Bewährtem fest: Das Rennen, das zur Top7-Laufserie zählt, verläuft nach dem Startschuss um 17 Uhr am Rathausplatz in Bruneck auf einer Distanz von 17,6 Kilometern ins Dorfzentrum von Sand in Taufers.

>

Hofer_Henry_2017

Moos in Passeier, 31. Juli 2018 – In Pfelders und auf der Stettiner Hütte ist alles angerichtet für einen der traditionsreichsten Bergläufe Südtirols. An diesem Sonntag, 5. August fällt um 10 Uhr am Parkplatz Pfelders der Startschuss zum 20. Stettiner-Cup by SPORTLER. Im Anschluss daran geht es für die Athletinnen und Athleten auf einer Strecke von 9,8 Kilometern mit 1255 Höhenmetern hinauf zur Stettiner Hütte (2875 Meter Meereshöhe). Bei der Jubiläumsausgabe werden auch einige Topläufer dabei sein.

>

www.wisthaler.com - Harald Wisthaler

Bozen, 29. Juli 2018 – Drei Tage lang standen die über 800 gemeldeten Extrembergläufer aus 35 verschiedenen Nationen beim Südtirol Ultra Skyrace 2018 im Rampenlicht. Am Sonntagmittag ist das renommierte Sportevent, das auf der Hufeisentour in der Sarntaler Alpen ausgetragen wird, mit der traditionellen Siegerehrung in Bozen zu Ende gegangen. Auf der 121 Kilometer langen Originalstrecke mit 7554 Höhenmetern erreichten 127 Athletinnen und Athleten das Ziel. Bei 199 Startern entspricht das einer Finisher-Quote von 64 Prozent. Damit erreichten 6 Prozent mehr Athleten das Ziel, als im vergangenen Jahr.     

>

Rabensteiner_Alexander_winner_SUSR_2018_28_07_2018

Bozen, 28. Juli 2018 – Alexander Rabensteiner hat am Samstagnachmittag die 6. Ausgabe des Südtirol Ultra Skyrace gewonnen. Der 42-Jährige aus Klausen setzte sich auf der 121 Kilometer langen Strecke mit 7554 Höhenmetern in 18:33.08 Stunden durch. Für Rabensteiner war es bereits der vierte Sieg beim Extremberglauf entlang der Hufeisentour in den Sarntaler Alpen. Bei den Frauen hatte Anna Pedevilla die Nase vorn. Die Gadertalerin stellte in 20:51.45 Stunden einen sagenhaften neuen Streckenrekord auf und erzielte die insgesamt sechstschnellste Zeit.  

>

Winner Crono_Men Sportler 1

Bozen, 28. Juli 2018 – Die Dolomiten Radrundfahrt 2018 ist am Samstagmittag bei strahlendem Sonnenschein zu Ende gegangen. Nach fünf Einzeletappen stand auf dem letzten Teilstück ein Mannschaftszeitfahren vom Golfclub Eppan über Nals, Andrian und wieder zurück auf dem Programm. Auf dem knapp 20 Kilometer langen Rundkurs hatte das Team „Sportler 1“ die Nase vorn.

>

Gschnitzer_Thomas_Vermeulen_Daan_GDD_Seiser_Alm_27_07_2018

Bozen, 27. Juli 2018 – Daan Vermeulen ist der Sieger der Dolomiten Radrundfahrt 2018. Dem 23-jährigen Belgier genügte am Freitag beim Bergzeitfahren auf die Seiser Alm ein zweiter Platz, um das Gesamtklassement für sich zu entscheiden. Bei den Frauen heißt die Gesamtsiegerin Monika Dietl (Deutschland). Als Tagessieger strahlten auf dem Hochplateau mit dem Sterzinger Thomas Gschnitzer und der Boznerin Lorna Ciacci zwei Südtiroler. 

>

Vermeulen_Daan_GDD_Stelvio_StilfserJoch_26_07_2018

Bozen, 26. Juli 2018 – Die Dolomiten Radrundfahrt 2018 wurde am Donnerstag mit dem vierten Teilstück fortgesetzt. Dieses Mal ging es für die 700 Radsportler aus 33 verschiedenen Nationen gleich nach dem Start in Prad zur Sache, denn auf sie wartete der kräftezehrende Aufstieg hinauf zum Stilfser Joch. Dabei galt es eine Strecke von 24 Kilometern mit 1838 Höhenmetern zu bewältigen.  

>

www.wisthaler.com - Harald Wisthaler

Bozen, 26. Juli 2018 – Seit Mitternacht und mit Ende der Anmeldefrist ist es amtlich: Beim 6. Südtirol Ultra Skyrace sind mit 806 Teilnehmern aus 35 Nationen so viele Athletinnen und Athleten am Start, wie noch nie. Der Rekord beflügelt die Veranstalter, die wieder alles für einen reibungslosen Ablauf des Extremberglaufs entlang der Hufeisentour in den Sarntaler Alpen getan haben.

>

Santilli_Gianluca_Kofler_Simon_inGiro_25_07_2018

Bozen, 25. Juli 2018 – Nach drei anstrengenden Etappen auf den Jaufenpass, nach Obereggen und um den Sellastock legte die Dolomiten Radrundfahrt am Dienstag eine Pause ein. Eine Pause, welche die Veranstalter nutzten: Im Rahmen des Forums InGiro wurden über verschiedene Themen mit Bezug zum Radsport diskutiert und wertvolle Erfahrungen ausgetauscht. 

>

Vermeulen_Daan_GDD_Sellaronda_24_07_2018

Bozen, 24. Juli 2018 – Die dritte Etappe der Dolomiten Radrundfahrt 2018 stand im Zeichen der Umrundung des Sellastocks. Mit einer Streckenlänge von 155 Kilometern mit 3275 Höhenmetern wurde den 700 Radsportlern aus 33 verschiedenen Nationen am Dienstag alles abverlangt. Auf dem zeitgestoppten Abschnitt von Corvara hinauf auf das Grödner Joch behielten der Belgier Daan Vermeulen und Monika Dietl aus Deutschland die Oberhand. Beide führen auch die jeweilige Gesamtwertung an.  

>

Reiterer_Andreas_2018

Bozen, 24. Juli 2018 – Das Südtirol Ultra Skyrace ist nicht „nur“ der 121 Kilometer lange Extremberglauf mit 7554 Höhenmetern entlang der Hufeisentour in den Sarntaler Alpen. Die Veranstalter warten mit drei weiteren Distanzen auf, nämlich dem Südtirol Skyrace (69 km/3930 hm), dem Südtirol Sky Marathon (42,2/2863) und dem Südtirol Sky Trail (27/1067). Und auch hier geben sich internationale Top-Trail-Läufer die Klinke in die Hand. 

>

Corredor_Jaime_GDD_Obereggen_23_07_2018

Bozen, 23. Juli 2018 – Die Dolomiten Radrundfahrt 2018 wurde am Montag mit der zweiten Etappe fortgesetzt. Dieses Mal ging es für die 700 Radsportler aus 33 verschiedenen Nationen auf einer Strecke von 78 Kilometern mit 1859 Höhenmetern von Bozen durch das Eggental über Obereggen zum Reiterjoch/Passo di Pampeago und über das Lavazè-Joch wieder durch das Eggental zurück nach Bozen. Auf dem zeitgestoppten Abschnitt von Rauth bis hinauf zum Reiterjoch (8 km/724 hm) stellten der Kolumbianer Jaime Corredor und die Deutsche Monika Dietl Bestzeit auf.

>

Vermeulen_Daan_Rizzi_Edi_GDD_22_07_2018

Bozen, 22. Juli 2018 - Die Dolomiten Radrundfahrt 2018 hat am Sonntag mit dem ersten Teilstück auf den 2094 Meter hohen Jaufenpass begonnen. Auf dem 19 Kilometer langen zeitgestoppten Abschnitt mit 1398 Höhenmetern behielten der Belgier Daan Vermeulen und Monika Dietl aus Deutschland die Oberhand. Insgesamt legten die rund 700 Radsportler aus 33 verschiedenen Nationen zum Auftakt mit Start und Ziel in Bozen 163 Kilometer und 1859 Höhenmeter zurück.

>

Suedtirol_Drei_Zinnen_Alpine_Run

Sexten, 20. Juli 2018 - Im September 1998 feierte der Südtirol Drei Zinnen Alpine Run Premiere. Vor 20 Jahren hätte sich der damalige OK-Chef Ludwig Tschurtschenthaler wohl nicht in seinen kühnsten Träumen ausgemalt, einen der weltweit schönsten und beliebtesten Bergläufe zum Leben erweckt zu haben. Mittlerweile brechen im Dolomiten UNESCO Welterbe jährlich exakt 1000 Läuferinnen und Läufer auf, um den 17,5 Kilometer langen Weg von Sexten hinauf zum Ziel bei der Drei Zinnen Hütte zurückzulegen. Für all jene die heuer am Samstag, 15. September teilnehmen wollen, sind die Einschreibungen zum reduzierten Preis noch bis 31. Juli möglich.

>

Rizzi_Eduard_Giro_delle_Dolomiti_2017

Bozen, 20. Juli 2018 - Mit der Etappe auf den Jaufenpass (163 Kilometer/1859 Höhenmeter) beginnt am Sonntag, 22. Juli die diesjährige Dolomiten-Radrundfahrt. Danach erkunden die rund 800 Teilnehmer aus 25 verschiedenen Nationen eine Woche lang Südtirol im Sattel ihres Rennrads.    

>

Rabensteiner_Alexander_Pellegrini_Jimmy_18_07_2018

Bozen, 18. Juli 2018 – Drei Mal hat Alexander Rabensteiner das Südtirol Ultra Skyrace gewonnen. Nach einer Pause ist der Klausner Rekordsieger erstmals seit seinem letzten Triumph im Jahr 2015 wieder am Start. Beim 121 km langen Extremberglauf mit 7554 Höhenmetern entlang der Hufeisentour in den Sarntaler Alpen bekommt er heuer aber starke Konkurrenz. Nicht nur, dass ihn sein Südtiroler Trail-Kollege Jimmy Pellegrini (Laag) abhängen will. Auch Matthias Dippacher (Deutschland) und der Schweizer Walter Manser möchten beim Kampf um den Tagessieg ein Wörtchen mitreden.   

>

Pinton_Cristian_b_GP_Penser_Joch_19_08_2017_kl

Sarnthein, 18. Juli 2018 – Ein Höhepunkt jagt im Radsommer 2018 den anderen. So wurde erst am vergangenen Sonntag das Radrennen von Prad auf das Stilfserjoch ausgetragen. An diesem Sonntag beginnt die einwöchige Dolomiten-Radrundfahrt. Und in exakt einem Monat fällt am Samstag, 18. August der Startschuss zum Großen Preis Penser Joch. Der Sarner Klassiker zählt auch in diesem Jahr zum Südtirol.Berg.Cup.

>

Dolomiten_Radrundfahrt_2016_Weinstraße

Bozen, 16. Juli 2018 – Am Sonntag, 22. Juli beginnt die 42. Ausgabe des Giro delle Dolomiti. Eine Woche lang „tanken“ die rund 800 begeisterte Amateur-Radsportler aus 25 verschiedenen Nationen dann Südtirol – würzige Bergluft, atemberaubende Landschaften, schmackhaftes Essen und die viel zitierte Gastfreundschaft. Um den Teilnehmern dabei maximale Sicherheit zu garantieren, werden die kurzen, zeitgestoppten Abschnitte für wenige Stunden für den Verkehr gesperrt. Bei der Anfahrt, bzw. auf dem Rückweg kann es für die Verkehrsteilnehmer zu kurzen Verzögerungen kommen. Verzögerungen und Sperren, für die OK-Chef Simon Kofler schon im Vorfeld um Verständnis bittet.

>