Rungger_Hannes_BZ_City_Trail

Bozen, 20. September 2019 – In genau einem Monat können alle Läufer und Laufbegeisterten beim Bozen City Trail antreten. Das Rennen, dessen zweite Ausgabe am Sonntag, 20. Oktober stattfinden wird, ist der letzte Trail der langen Lauf-Saison. Eine ausgezeichnete Gelegenheit also, um die Schuhe zu schnüren und nochmals unter freiem Himmel zu laufen. Auf der 28 Kilometer langen Original-Strecke, die von den Organisatoren etwas abgeändert wurde, treten mehrere heimische Top-Athleten an.

Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren: Die Organisatoren des Bozen City Trail arbeiten noch an den Details für das Rennen am Sonntag, den 20. Oktober, mit Start und Ziel am Waltherplatz. „Die Organisation dieser Veranstaltung ist eine Herausforderung, der wir uns mit großer Begeisterung stellen. Wir wollen, dass dieser Lauf für alle Teilnehmer zu einem unvergesslichen Erlebnis wird: Deshalb wird es auch in diesem Jahr drei Strecken ganz unterschiedlicher Länge und Art geben”, sagen die Veranstalter vom SC Neugries, vom Ökoinstitut Südtirol und vom Verkehrsamt Bozen.

Für den Bozen City Trail bereits angemeldet hat sich der Vorjahressieger Hannes Rungger aus Sarnthein, der sich im Vorjahr mit einer Zeit von 2:01.48 Stunden durchgesetzt hat. Auch Irene Senfter und Jens Kramer werden in einem Monat mit von der Partie sein. Nachdem sie vor wenigen Tagen beim Transalpine Run die Kategorie Master Mixed gewonnen haben, stellen sich die Athletin aus Lana und ihr Teamkollege aus Steinegg der Herausforderung von 800 Höhenmetern beim Bozner Trail-Event.

Die Route ist leicht verändert

Rund um die Strecke erwarten die zahlreichen Athleten des Bozen City Trail viele Neuigkeiten. In diesem Jahr schlängelt sich der Trail nämlich auch durch den Stadtteil Oberau-Haslach und erreicht über die Twenty-Brücke den Stadtteil Europa-Neustift, bevor es für die Athletinnen und Athleten zur Talferpromenade zurückgeht und das Lauf-Event am Waltherplatz endet. Die kürzeren Strecken – der Bozen City Run (16 km) und der 6 km lange nicht wettkampfmäßige Bozen City Enjoy für Jedermann – bleiben indessen unverändert.

Bozen City Trail und Bozen City Run starten zeitgleich um 9 Uhr vom Waltherplatz aus, während eine halbe Stunde später ebenfalls im „Wohnzimmer“ der Boznerinnen und Bozner der Startschuss für den Bozen City Enjoy fällt, der auch Nordic-Walking-Liebhaber begeistern wird. Die Anmeldung für alle drei Rennen ist noch offen: online schließt sie am 19. Oktober, gegen einen kleinen Aufpreis kann man sich aber auch vor Ort am Morgen des 20. Oktober anmelden.

Zurück am Waltherplatz können alle Teilnehmer ihre Muskeln mit dem Sound von DJ-Ademix aufwärmen, der den ganzen Tag über auf dem Platz Unterhaltung bieten wird. „Es wird ein toller Tag, der den Athleten und Laufbegeisterten gewidmet ist“, schließt das Verkehrsamt Bozen und dankt den Partnern, die die Veranstaltung sponsern: Gemeine Bozen, Mountain Spirit, Sparkasse und Forst.

Comments


Add Comment